Universal 3D-Brille: XpanD X103 Shutterbrille im Test überzeugend

3D-Brillen sind für viele Nutzer ein gewisses Ärgernis. Das fängt schon bei Kauf des 3D-Fernsehers an, wo meistens keine Shutterbrillen beiliegen, man also noch mal kräftig Zusatzinvestitionen tätigen darf. Und dann weigern sich die Hersteller bislang, einheitliche Brillen zu verwenden. Wer sich also einmal für eine Fernseher-Marke entschieden hat, wird später wahrscheinlich bei dieser bleiben, einfach nur, damit er seine 3D-Brille weiter nutzen kann.

Dem könnte nun mit Universal-3D-Brillen Einhalt geboten werden. Die XpanD X103 ist ein erster Versuch in dieser Richtung. Für die gängigsten 3D-Fernseher-Marken wie Sony, Toshiba, Philips, Sharp, Mitsubishi, Samsung, LG und Panasonic soll sie geeignet sein. Hinzu kommen noch JVC-Beamer sowie Notebooks der Marken Sony und HP. Auch Nvidias 3D-Technologie 3D-Vision wird wahrscheinlich noch irgendwann hinzukommen.

Im Magazin c’t, Heft 26/2010, wurde die Universal-3D-Brille vorgestellt und man gab auch erste praktische Test-Ergebnisse bekannt. Demnach sei die XpanD X103 insbesondere für den Einsatz an Sony 3D-Fernsehern zu empfehlen. Denn weil sie im Gegensatz zu Sonys eigenen 3D-Brillen mit Pol-Filter ausgestattet ist, fällt das lästige Problem der Blickwinkelabhängigkeit beim Kopfneigen weg. Und an samsung sowie Panasonic Fernsehern sei das Bild mit der XpanD X103 etwas wärmer und angenehmer im Vergleich mit den Original-Shutterbrillen, so die Tester. Übrigens, in 3D-Kinos, die von Xpand ausgerüstet sind, kann man die Brille auch noch nutzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>