Shutterbrillen Vergleich: Samsung vs. Sony vs. Panasonic 3D-Brille

Shutterbrillen sind neben dem passenden 3D-Fernseher das A und O des 3D-Heimkino-Genusses. Denn erst durch sie erfahren wir die dreidimensionalen Bilder – ohne 3D-Brille gäbe es lediglich seltsam verwaschene Eindrücke vom Fernsehgerät. Allerdings gibt es bislang keine einheitlichen Normen für die Shutter-Brillen, weshalb jeder Hersteller sein eigenes Süppchen braut. Ein Vergleich zeigt, wo die Unterschiede liegen.

Drei populäre Hersteller stehen hier zum Vergleich, die schon einige 3D-Fernseher auf dem Markt haben. Zu jeder Marke muss man immer die jeweils passende 3D-Brille kaufen, sonst funktioniert das Ganze leider nicht.

Sony 3D-Shutterbrille TDG-BR100

Eine mit 76 Gramm recht schwere und mit 150 Euro (UVP) ziemlich teure Shutterbrille, die per CR2032-Knopfzelle Strom bekommt, was für etwa 100 Stunden Betrieb reicht. Der Infrarottransmitter TMR-BR100 muss separat gekauft werden (ca. 50 Euro). Da nur ein Polfilter bei Sony Shutterbrillen verwendet wird (bei der Konkurrenz zwei Polfilter), ist zwar das Bild heller als bei der Konkurrenz, dafür aber auch fehleranfälliger bei Seitwärtsneigung des Kopfes.

Ist auch im Bundle mit Transmitter, zweiter 3D-Brille und 3D-Blu-ray Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen im Angebot.

Samsung 3D-Shutterbrille SSG-P2100AB

Die Samsung 3D-Brille ist im Vergleich zu den anderen mit 43 Gramm sehr leicht, dafür reicht ihre CR2025-Knopfzelle auch nur für 50 Stunden. Angenehm ist der Preis von ca. 90 Euro, sowie dass man keinen extra IR-Transmitter kaufen muss.

Alternativen von Samung sind die Modelle: SSG-2200AR (mit Akku betrieben) und SSG-2200KR (akkubetriebene Kinder-Shutterbrille)

Panasonic 3D-Shutterbrille TY-EW3D10E

Diese LCD-Brille wiegt 62 Gramm und wird per CR2032-Knopfzelle betrieben. Jene hält in Betrieb etwa 75 Stunden (laut Hersteller) durch. Der empfohlene Preis von 130 Euro ist zwar recht hoch, aber immerhin muss man bei Panasonic keinen zusätzlichen IR-Transmitter kaufen, um die Brillen einsetzen zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>