LG & Toshiba 3D TV Geräte im Vergleich 2012

Wie können die Modelle LG 42LW659S und der Toshiba 47VL863G im 3D TV-Geräte-Test abschneiden? Der Vergleich 2012 hier.

Nach der erfolgreichen Marktpositionierung von HD Auflösung in Form von plastischen, kontraststarken und sehr natürlich wiedergegebenen Bildern erobern nun Fernseher mit 3D Technik zunehmend den Markt. Hier gibt es nicht nur unterschiedliche Hersteller, sondern auch technisch komplett andere Ansätze zur Umsetzung real empfundener 3 dimensionaler Bildwiedergabe. Einer der dabei entscheidenden Faktoren ist die Frage der Brille. Es gibt Fernsehapparate, die die “Kinotechnik” ins Wohnzimmer bringen. Dazu wird die 3D Brille benötigt. Eine andere Entwicklungsrichtung zielt auf 3D Wiedergabe mit Linsen/Prismen vor dem Bildschirm, bei dem der Fernsehapparat aktiv dafür sorgt, dass jeder davorsitzende Zuschauer “sein” 3D Bild ohne Brille bekommt.

LG vs. Toshiba – Der Vergleich

LG 42LW659S
Der 42LW659S von LG bringt zur 3D Darstellung die Kinotechnik ins Wohnzimmer und bringt gleich eine ausreichende Anzahl der leichten 3D Brillen mit. Der Apparat überzeugt durch die bestechende Bildwiedergabe und die angenehme Bedienung. Normale Filme und das laufende Fernsehprogramm bringt er in klarem Full HD, natürlich und scharf. Die Bewegungen wirken annähernd ruckelfrei. Eine leichte Schwachstelle hat der LG beim Klang. Der Ton ist etwas hell und leicht blechern. Man sollte hier also in Sachen Sound eher auf externe Boxen umsatteln. Um bei den entsprechenden Filmen in den echten tiefen 3D Genuss kommen zu können, genügen die einfachen Pol-Brillen, die man so auch im Kino benutzt. Das laufende Fernsehprogramm wirkt lat Kundenmeinungen etwas grobkörnig.

Toshiba 47VL863G
Mit dem Toshiba 47VL863G ist 3D mit der gesamten Familie möglich. Denn die hier eingesetzte Kino-Polarisationstechnik macht die 3D-

Darstellung mit typischen Brillen aus dem Kino möglich. Dieser Apparat von Toshiba setzt Auto Calibration ein. Damit werden über einen USB-Sensor alle Bildschirmeinstellungen perfekt kalibriert / eingestellt. Farben, Graustufen, Kontrast, Helligkeit, Gamma werden auf der Basis der Sensordaten selbsttätig eingestellt. Fernsehen und Internet wachsen auch hier immer mehr zusammen. HbbTV Verknüpft die Rundfunk- und Breitbandtechnik verschmelzend miteinander, sodass hier zum laufenden Fernsehprogramm zum Beispiel weitere Informationen aus Mediatheken usw. abgerufen werden können. Richtig eingesetzt wird der Fernseher noch multimedialer, zur Wissensdatenbank – zur “Universität” mit Spezialgebieten.

Fazit:

Der LG 42LW659S bringt Kinotaugliches 3D ins Wohnzimmer, ein gutes Bild und eine angenehm leichte Bedienung. Da der Fernsehton oft und gerne über eine Stereoanlage wiedergegeben wird, fällt der etwas schwache Ton nicht so sehr ins Gewicht. Der Toshiba 47VL863G ist ein Allrounder, der in Sachen Bild, 3D-Wiedergabe und Klang in dieser Preisklasse keine Wünsche offen lässt. Sein HbbTV Zusatz ist eine echte Bereicherung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>