3D aktiv vs. passiv Technik: Unterschiede erklärt

Spätestens seit James Camerons Avatar ist das Filmeanschauen in 3D wieder richtig populär geworden. Während es im Kino passives 3D-Erlebnis zu sehen gibt, setzen die Hersteller von Fernsehgeräten und Computer-Monitoren auf zwei verschiedene Techniken. Einmal das passive 3D, wie es schon aus dem Kino bekannt ist, und auf aktives 3D, das ausschließlich bei Home-Entertainment zum Einsatz kommt. Dabei haben beide Techniken ihre Vor- und Nachteile. Die Unterschiede und unterschiedliche Marktlage soll hier beleuchtet werden. 3D aktiv vs. passiv Technik: Unterschiede erklärt weiterlesen

3D-Brille aus dem Kino am PC: Passende passive 3D-Monitore im Überblick

Mittlerweile sind 3D-Filme absolut gesellschaftsfähig geworden, man kann fast behaupten, dass ein regelrechter “Hype” ausgebrochen ist. Wer nun ebenfalls zu Hause in den Genuss von 3D-Fernsehen kommen will, muss sich zuerst einmal über die Technik im Klaren sein. Grundsätzlich gilt es zu wissen, dass beim 3D-Fernsehen, 3D-Gaming oder Kino der Film in zwei unterschiedliche Bereiche aufgeteilt wird. Mit Hilfe von 3D-Brillen wird dann aus den beiden gemeinsamen Bildern jeweils ein einzelnes Bild für jedes Auge, der dreidimensionale Effekt ist erzeugt. Hier wird unterschieden zwischen aktiver und passiver 3D-Darstellung. Beim aktiven 3D sind die nötigen Brillen wie die Monitore sehr teuer und auch sperrig, da die Aufspaltung der Bilder in der Shutter-Brille selbst errechnet wird. Der einzige Vorteil liegt in der vollen HD-Qualität. Es ist also interessant zu wissen, welche aktuellen passiven 3D-Monitore verfügbar sind, weil das passive 3D wesentlich günstiger ist. 3D-Brille aus dem Kino am PC: Passende passive 3D-Monitore im Überblick weiterlesen