3D Filme: Vorne oder hinten sitzen im Kino?

Vor einem Kinobesuch stellt sich vielen von uns die Frage, welche Reihe wohl die beste für ein unvergessliches Kinoerlebnis ist. Ähnlich wie bei einem herkömmlichen Movie ist die Wahl bei einem 3D Film zwischen vorne oder hinten im Kino von großer Bedeutung. Lieber weiter hinten platzieren oder doch besser so nah wie möglich an der Leinwand sitzen? Eins steht auf jeden Fall fest: am besten mittig in der Reihe, um den Kopf nicht ständig nach links oder rechts drehen zu müssen.

Bei 3D Filmen gibt es unterschiedliche Meinungen. Während sich das Publikum bei gewöhnlichen Filmen meist relativ einig ist; nämlich so weit wie möglich hinten in der Mitte, gehen die Vorlieben beim Genuss eines 3D Films eher auseinander. Die eine kinobegeisterte Fraktion schwört auf eine weit entfernte, vertikale sowie horizontale mittige Platzwahl zur Leinwand, die andere ist davon überzeugt, dass ein optimales Filmerlebnis in 3D nur in den vorderen Reihen realisierbar ist. Letztere Platzierung soll den 3D Effekt für den Zuschauer greifbarer machen.

Das Risiko, was nach wie vor auch bei einem 3D Film von der zweiten bis zur letzten Reihe bleibt: ein groß gewachsener Kinobesucher direkt vor einem. Auch die Bauweise bzw. Ausrichtung der Stühle im Kinosaal kann übrigens Einfluss auf die optimale Sitzposition im Kino haben. Wer also unschlüssig ist, sollte mal alle Varianten von vorne bis zur letzten Reihe testen. Da man einen Kinoabend ja darüber hinaus meistens nicht allein sondern zu zweit oder in einer kleinen Gruppe plant, kann es übrigens sinnvoll sein, sich auf die Mitte des Kinosaals zu einigen, um allen gerecht zu werden. Ansonsten fällt der Kinobesuch aufgrund hitziger Diskussionen bereits im Vorfeld ins Wasser.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>