3D Blu ray rippen: Hardware, Software & legale Rahmenbedingungen

Ob und wie oft eine DVD oder Blu-ray kopiert werden darf, darüber herrscht in vielen Fällen Unklarheit. Der Gesetzestext hierzu stammt aus Zeiten, als digitale Vervielfältigungsformen noch in weiter Ferne lagen. Aufgrund dessen ist der § 53 UrhG auch entsprechend formuliert: Eine Verfielfältigung ist erlaubt, wenn sie nur zum privaten und nicht gewerblichen, kommerziellen Zwecken dient. Diese Sicherheitskopie darf zwar nach $ 53 Abs. 1 auf einem beliebigen Träger durch eine natürliche Person hergestellt werden, aber nur wenn diese legal erworben wurde. Weiter unten ist von Papier oder einem ähnlichen Träger die Rede und bei den Verfielfältigungsverfahren wird von Photomechanischen Verfahren gesprochen. Der Abs. 2 sichert die Verfielfältigung einzelner Stücke zu, wenn dies zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch geschieht. Die meisten der Blu-ray-disks werden zwar zu privaten Zwecke genutzt, dienen aber nicht dem wissenschaftlichen Gebrauch. Dieser zweite Absatz schützt lediglich Universitätsbilbliotheken und Studierende, die sich aus wissenschaftlichen Werken Kopien anfertigen.

Beim Herstellen einer Kopie von einer Blu-ray-Disc (sog. Rippen) handelt es sich um eine Sicherheitskopie nach § 52 Abs. 1 und das auch nur, wenn von demjenigen, der die Blu-ray legal erworben hat, eine Kopie hergestellt wird, die er aufbewahrt, falls die Blu-ray-Disc kaputt geht. Der Käufer eines Films hat den Inhalt der Disk, also die Rechte erworben, diesen Film privat zu nutzen. Eine hergestellte Kopie dient nur ihm zur Sicherheit, es handelt sich daher um eine Kopie, die dieses eigene Recht am Film sichert und nicht um ein Verfielfältigungsrecht, um Freunden den Film weiterzugeben. Freunde hingegen dürfen dem Eigentümer dieser Blu-ray-disk eine Kopie anfertigen. Um eine solche Blu-ray-Disc zu brennen ist ein Blu-ray Reader und Brenner am PC oder am Abspielgerät nötig. Diese auf dem Abspielgerät zu nutzende Option der Sicherungskopie soll seit 04.12.2009 durch die sog. Management-Copy gesichert sein. Allerdings musste dies erstmal nicht beworben werden, da diese Option auf dem Abspielgerät nicht möglich war.

3D Blu ray rippen: Das braucht man

Um eine Blu-ray legal zu kopieren / zu rippen, braucht man eine geeignete Software, einen Blu-Ray-Brenner und die selbst erstandene Original Blu-ray-Disc auf der kein Kopierschutz ist, da diesen zu umgehen ebenfalls illegal wäre. Somit ist das Erstellen der Sicherheitskopie technisch und rechtlich möglich, wenn die entsprechenden Voraussetzungen hierzu erfüllt sind. Wie auch bei CDs und DVDs verboten ist das Vervielfältigen zu kommerziellen Zwecken und auch zur privaten Nutzung. Die Sicherheitskopie ist beim Eigentümer des Originals aufzubewahren. Selbstverständlich ist ein Videoabend mit Freunden davon nicht betroffen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>